20. 03. 2106

„Nauroz“ das Neujahrsfest unserer afghanischen Flüchtlinge: „Nauroz e in sal ba hama mobarak.“ („Ich wünsche allen ein gesegnetes Neues Jahr!“)

 Das neue Jahr beginnt in Afghanistan mit dem Frühlingsbeginn!

 

Nauruz bedeutet wörtlich "neuer Tag". Es ist ein über 3000 Jahre altes Fest, das bei den iranischen Völkern darunter Afghanen, Kurden, Perser, Tadschiken, Paschtunen, Belutschen aber auch in Turkmenistan, Usbekistan und Pakistan gefeiert wird.

  

Die muslimische Zeitrechnung beginnt mit dem Jahr der Hidschra, also dem Jahr der Auswanderung des Propheten Mohammed von Mekka nach Medina. Nach unserer Zeitrechnung war das im Jahr 622 n. Chr. Unser 2016 ist demnach bei den Muslimen das Jahr 1395.

 

 

Spontan haben unsere afghanischen AsylwerberInnen einige ehrenamtliche MitarbeiterInnen zu ihrem Neujahrsfest in die Herberge Quellenweg eingeladen, um auch einmal als GastgeberInnen DANKE zu sagen, für all die Hilfe, die sie von uns schon bekommen haben.

Es gab Köstliches aus der afghanischen Küche, dazu das traditionelle Obst des Festtages und gekochte Eier zum Eierpecken, denn dieser Brauch wird bei ihnen zu Neujahr durchgeführt.

 

Mahdi, der uns in die Bedeutung des Neujahrfestes einführte, erzählte, dass ähnlich unserem Maibaum in Afghanistan zu Neujahr ein mit bunten Tüchern geschmückter Baum aufgestellt wird. Alle Bräuche symbolisieren die neu erwachsende Natur und das neu beginnende Leben.

Es war ein sehr lustiges nettes und ungezwungenes Beisammensein! Herzlichen Dank liebe Freunde und Freundinnen aus Afghanistan für eure Einladung. Ihr ward wunderbare GastgeberInnen und wir haben es sehr genossen.