Asylrecht –

Negativer Bescheid (1. und 2. Instanz) – Was nun?

 

Wenn am Ende eines Asylverfahrens ein negatives Erkenntnis ergeht, wirft das bei den Betroffenen und HerlferInnen meist viele Fragen auf.

 

In diesem Workshop behandelte Themen/Inhalte sind:

 Überblick zum österreichischen Asyl- und Fremdenrecht

 Was passiert nach einem negativen Bescheid / Erkenntnis?

 Welche Möglichkeiten der Unterstützung gibt es für HelferInnen?

 Welche rechtlichen Schritte können gesetzt werden?

 Welche Funktion und Zuständigkeit nimmt die Rechtsberatung ein?

 

Im Rahmen des Workshops erhalten Sie umfangreiche Informationen zu diesem Thema und es besteht die Möglichkeit, Ihre Fragen einzubringen.

Referent:
Mag. René Mayrhofer
Rechtsberater bei Volkshilfe FMB GmbH

 

Datum und Uhrzeit:

Montag, 19. November 2018, 19:00 - 21:00 Uhr

 

Veranstaltungsort:

Pfarrheim Neuhofen/Krems Kirchenplatz2, 4501 Neuhofen/Krems

 

Anmeldung:

Aufgrund der beschränkten TeilnehmerInnenzahl bitten wir Sie bei Interesse um Ihre Anmeldung via Online-Formular – https://zusammen-helfen.at/anmeldung-expertinnenpool/ - bis spätestens 12. November 2018. Bitte beachten Sie, dass Sie erst angemeldet sind, sobald Sie eine Anmeldebestätigung erhalten haben.

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte bei Verhinderung unbedingt abmelden, damit jemand  von der Warteliste nachrücken kann!

 

Kontakt:

ZusammenHelfen in Oberösterreich, Martin-Luther-Platz 3, 4020 Linz 0732 / 770 993, info@zusammen-helfen.at, www.zusammen-helfen.at/expertinnenpool

 


Download
... als Fleyer herunterladen
Negativer Bescheid _ was nun.pdf
Adobe Acrobat Dokument 122.2 KB